Weltmeisterschaftskandidaten waren in Kempen

Vom 11. bis 28. März 2018 wurde der Herausforderer von Magnus Carlsen in Berlin ermittelt. Acht Super-Großmeister traten gegeneinander an. Die Schachfüchse haben sich eine Runde gemeinsam, quasi als Public Viewing, beim Vereinsabend angeschaut und gefachsimpelt. Als Kommentatoren lieferten Elisabeth Päthz und Ilja Zaragatski, sowie Melanie und Nikolas Lubbe – leider nicht in der Burse vor Ort, aber über den Livestream – das notwendige Fachwissen und die ein oder andere Anekdote aus der Schachwelt. Für den Impuls für dieses Public Viewing sorgte der Deutsche Schachbund – vielen Dank an dieser Stelle!

Wir freuen uns auf die Weltmeisterschaft, die im November (09.-28.11.) in London gespielt wird.

Für ein zukünftiges Public Viewing sollten wir festhalten: Ausreichend Internetvolumen auf der Simkarte und mehr Popcorn!

Achja, gewonnen hat übrigens GM Fabiano Caruana mit 9 Punkten aus 14 Partien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.