Déjà vu: Schnellschachturnier vor dem Anmeldeschluss ausgebucht

Wie im letzten Jahr mussten wir das Anmeldeformular für unser Schüler-Schnellschachturnier weit vor dem eigentlichen Anmeldeschluss auf unserer Website deaktivieren: Das Turnier ist völlig ausgebucht, ja sogar zu gut 10% überbucht. (Keine Sorge, die überzähligen Spielerinnen und Spieler bekommen wir unter.) Im Gegensatz zum letzten Mal können wir leider keine Warteliste anbieten.

Natürlich freut uns das große Interesse an unserem Turnier sehr. Andererseits erreichen uns per Mail weiterhin einige Anfragen, ob nicht noch das eine oder andere Kind angemeldet werden kann. An dieser Stelle sind wir dann schon ein wenig traurig, dass wir diese Anfragen abschlägig beantworten müssen. Aber wir verweisen dabei auch sofort auf weitere Aktivitäten, die die Schachfüchse – insbesondere für (junge) Anfängerinnen und Anfänger – in diesem Jahr noch anbieten werden. Es wird also noch etliche Möglichkeiten geben, Schach auszuprobieren. (Ostern ist beispielsweise gar nicht mehr so weit weg…)

Zwei Wochen noch bis zum 2. Schüler-Schnellschachturnier in Kempen – wir freuen uns auf Euch!

Laaanges Meeting: Jugendplanung 2024

Am vergangenen Samstag trafen sich der Jugendvorstand und einige in der Jugendarbeit engagierte Mitglieder, um die Aktivitäten im Jugendbereich für dieses Kalenderjahr zu besprechen. Die umfangreiche Agenda machte im Vorfeld bereits klar, dass es keinen Mangel an – auch neuen – Ideen gibt und es somit eine Menge zu besprechen gab.

In dem gut 5-stündigen Treffen haben wir uns intensiv über die vielen ins Auge gefassten Aktivitäten ausgetauscht und diese bewertet. Am Ende hatten wir alles geordnet und einen allgemeinen Fahrplan für die Jugend in diesem Jahr. Für die einzelnen Vorhaben haben wir Verantwortliche gefunden, welche ihr jeweiliges Projekt bzw. Projekte nun organisatorisch weiter ausarbeiten werden.

Ein diskutiertes Thema möchten wir an dieser Stelle explizit herausstellen: In diesem Jahr ist es aufgrund der Lage der Sommerferien in NRW terminlich möglich, wieder zu den ONJK zu fahren! Diese Tatsache hat bei den ONJK-Veteranen unter uns zu großen Jubelstürmen geführt. Wir können nach 5 Jahren Pause endlich wieder eine Jugendfahrt zu diesem großartigen Turnier anbieten. Eine erste Interessensabfrage an die Eltern ist bereits rausgegangen. Abhängig von dem Ergebnis würden wir in konkretere Planungen einsteigen. Hier gibt es verglichen zu den letzten Teilnahmen tatsächlich mehr zu tun, da der Austragungsort gewechselt hat und wir uns somit um eine andere Unterkunft bemühen müssen. Auch wenn die Veranstaltung von Borne nach Velp (bei Arnheim) gezogen ist – die ONJK werden bei uns intern immer Borne heißen…

2023 – ein Jahr setzt Glanzpunkte

Nun ist es wirklich Tradition: Zum Ende des Jahres ein paar rückblickende Worte, verbunden mit den besten Wünschen für das kommende Jahr.

Wo fangen wir an? In diesem Jahr gab es wahrlich das eine oder andere außergewöhnliche Highlight.

Beginnen wir doch beim Sport: Die großen Erfolge unserer Jugendlichen halten sowohl in den Einzelwettbewerben als auch in den Mannschaften an! Dazu gab es ja bereits kürzlich schon eine hervorragende Zusammenfassung. Ganz frisch können wir von der großartigen Platzierung unserer U10 bei den DVM in Magdeburg berichten. (Sie wurde am Ende 17. von 40 Mannschaften und war an 33 gesetzt.) Auch bei den Erwachsenen ist hier prinzipiell alles im grünen Bereich, auch wenn sich die eine oder andere Mannschaft ein wenig strecken muss.

In diesem Jahr durften wir unser 100. Mitglied begrüßen! Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist die Mitgliederzahl somit dreistellig. Ein Meilenstein.

Der absolute Knaller war aber die Verleihung des Qualitätssiegels TOP-Verein: Kinder- & Jugendschach im Rahmen unseres Schüler-Schnellschachturniers. Das Turnier selbst war ja, zusammen mit den weiteren Ehrungen an diesem Tag, schon eine äußerst gelungene Veranstaltung. Die Verleihung des Qualitätssiegels war dann der Höhepunkt. Die Auszeichnung ist sowohl eine Bestätigung unserer bisherigen Arbeit als auch unser Ansporn, hier nicht nachzulassen, sondern immer besser zu werden.

Aus dem Schülerturnier leitete sich dann auch direkt oder indirekt der Kontakt zum Schachclub in Orsay ab, der in diesem Jahr zunächst in einem kleinen Turnier zu St. Martin in Kempen mündete. In einem Treffen von Vereinsvertretern wurde beschlossen, den Kontakt zu intensivieren und uns online und in Präsenz häufiger zu treffen.

Was uns auch in diesem Jahr wie immer begleitet hat, das ist der große Sinn für Gemeinschaft. Wir hatten an und bei den Aktivitäten, die alle Schachfüchse und (im Fall der Jugendlichen und Kinder) auch die Eltern zusammengebracht haben, wieder sehr viel Spaß.

An dieser Stelle folgt dann auch der große Dank an die vielen, vielen Helfer in allen Bereichen unseres Vereins: Herzlichen Dank, dass Ihr mitunter große Teile Eurer Freizeit in das Funktionieren der Schachfüchse, an welcher Stelle auch immer, investiert!

Lasst uns frohen Mutes in das kommende Jahr gehen! Der Kopf ist schon wieder voll mit Ideen für neue Aktionen und Aktivitäten.

 

Wir möchten unseren Mitgliedern, deren Familien und unseren Freunden für das kommende Jahr
die allerbesten Wünsche mit auf den Weg geben!
Möge 2024 in jeder Hinsicht ein gutes Jahr für Euch werden!

Nikolaus-Spieleabend beschließt ein sehr buntes Jahr 2023

Vor einigen Jahren haben wir den traditionellen Nikolaus-Spieleabend weiterentwickelt: Jahresabschluss-Pizza, Mitglieder- und Siegerehrungen kamen hinzu!

In diesem Jahr wurden von einigen Eltern Plätzchen in Schachfigur- und Fuchsform gebacken. Vielen Dank für die leckeren Plätzchen!

Im Rahmen der Siegerehrung wurde ebenfalls den Engagierten gedankt, die unsere Jugendarbeit tragen und unterstützen: den Trainern, den Mannschaftsführern, den Jugendlichen, die das Sommercamp organisierten und den Eltern, die bei Schachturnieren nicht nur ihre eigenen Kinder betreuen. Herzlichen Dank auch an die Spender, welche die Jugend finanziell unterstützen.

Die Turnierergebnisse
  • Das diesjährige weihnachtliche Vier-Gewinnt-Turmier, an dem fast 20 Kinder und Jugendliche teilnahmen, wurde von Michel Loheide gewonnen. Auf den weiteren Plätzen waren Frederik Optendrenk, Elsa Heilmann und Lucas Hesse.
  • Die diesjährige Jugend-Stadtmeisterschaft wurde von Paul Melot de Beauregard gewonnen. Ebenfalls auf dem Siegertreppchen sind Moritz Schwind und Mathilda Kempkens.
  • Den Blitz-Grand-Prix der Jugend gewann Michel Loheide vor Tim Friemel und Paul Melot de Beauregard.
  • Das mittlerweile 7. Bronsteinturnier für unsere Anfänger gewann Nora Heilmann vor Frederik Optendrenk und Ricarda Huber. Teilgenommen haben insgesamt 26 junge Schachfüchse.
Die Mitgliederehrungen

Aus dem Erwachsenenbereich kennt man Ehrungen zur 25-jährigen oder gar 50-jährigen Mitgliedschaft. Würde man solche langen Zeiten im Jugendbereich anlegen, so könnten wir gar nicht ehren. Mit den Ehrungen wollen wir jedoch den Mitgliedern für ihre Treue „Danke“ sagen und ihnen weiterhin alles Gute und viel Freude in unserem Verein wünschen. Wir ehren Mitglieder für ihre dreijährige und ihre zehnjährige Mitgliedschaft. Bereits seit zehn Jahren Schachfuchs ist Lucas Hesse. Für die Geehrten der dreijährigen Mitgliedschaft ist der Umstand besonders, dass sie im ersten Coronajahr in unseren Verein eingetreten sind: Philip Engelen, Tim Friemel, Noah Wiench und Theo Heilmann – schön, dass ihr dabei seid!

Am Ende des Jahres blicken wir gerne zurück…
  • Anfang des Jahres durfte unsere erste Jugend noch in der NRW Jugendliga spielen. Leider hat es nicht für den Klassenerhalt gereicht.
  • Ende Januar haben wir in der Regenbogenschule bei der Ausrichtung der Kreismeisterschaft helfen dürfen. Die erste Mannschaft der Regenbogenschule bestand aus jungen Schachfüchsen und gewann nicht nur die Kreis-, sondern auch die NRW Meisterschaft und durfte an der Deutschen Schulschach Meisterschaft in Thüringen teilnehmen.
  • Im Februar haben wir im Rahmen unseres regionalen Schachturniers von der Deutschen Schachjugend das Qualitätssiegel „TOP-Schachverein: Kinder- und Jugendschach“ erhalten. Ebenfalls im Rahmen dieses Turniers wurden unsere Jugendstadtmeister durch den Bürgermeister und durch den Vize-Vorsitzenden des Stadtsportverbandes geehrt.
  • Teilnahmen an den NRW Jugendeinzelmeisterschaften und den offenen Deutschen Meisterschaften machten uns in den folgenden Monaten stolz.
  • Nicht unerwähnt lassen möchte ich die vier Schachfüchse, die sich im zurückliegenden Jahr an sieben Wochenenden die Zeit nahmen, die C Trainerlizenz des Schachbundes NRW zu erlangen. Vielen Dank an die C Trainer in unseren Reihen, an Louis Nopper (Prüfungsbester im Trainerkurs), an Michael Lettko, an Maria Hesse und an Lucas Hesse!
  • Im Sommer hatten wir zum mittlerweile dritten Mal ein Schach Camp in der Burse veranstaltet. Leider war uns das Wetter nicht so wohl gesonnen, so dass wir viel Zeit drinnen verbringen mussten.
  • Zum krönenden Abschluss des Camps war die Deutsche Schachjugend ein weiteres Mal in Kempen: Die Siegerehrung wurde durch das Maskottchen Chessy mitgestaltet und nachmittags haben wir auf dem Buttermarkt die Schachbretter aufgebaut und viele interessante Gespräche geführt.
  • Nach den Sommerferien durften wir Jan Bollow als ersten „Buffdi“ in unserem Verein begrüßen. Jan leistet ein Jahr den Bundesfreiwilligendienst bei uns ab und unterstützt uns in den Trainingsgruppen und bei den Mannschaftsspielen, in der Öffentlichkeitsarbeit und weiteren Organisation.
  • Später als sonst haben wir auf der Pfadfinderwiese zusammen mit Eltern, Geschwistern, jungen und junggebliebenen Schachfüchsen das Grillfest gefeiert. Es wurde gemeinsam viel gegessen, geredet und gespielt (Disc Golf, Kubb, Fußball, Vier Gewinnt, Schach und Schachvarianten) – kurzum alle hatten Spaß.
  • Nach den Sommerferien beginnt die neue Saison. Aus Sicht der Jugend freuen wir uns, dass die schon etwas spielstärkeren Jugendlichen in den fünf Erwachsenenmannschaften feste Plätze bekommen haben.
  • Ferner haben wir wieder sechs Jugendmannschaften im Spielbetrieb: Die Teams U12 und U14 spielen auf jeweils Verbandsebene um die Qualifikation zur NRW Meisterschaft.
  • Das U10 Team hat sich über die Verbands- und die Landesmeisterschaft bis zur Deutschen Vereinsmeisterschaft in Magdeburg qualifiziert. Hier heißt es zwischen Weihnachten und Silvester Daumen drücken!
  • Die drei U20 Mannschaften spielen auf Verbands- und Bezirksebene: Während die Zweite und die Dritte um den Klassenerhalt in der Verbandsliga bzw. in der Bezirksliga bemüht sind, ist das Ziel der Ersten der Wiederaufstieg in die NRW Liga.
  • Im Bereich der Einzelmeisterschaften haben viele Schachfüchse an den Grand-Prix-Turnieren der Schachjugend Linker Niederrhein teilgenommen. Hierüber qualifizierten sich sage und schreibe 14 Schachfüchse für die Endrunde auf dem Wolfsberg. Elsa Heilmann und Moritz Schwind gelang es, den Bezirksmeistertitel in ihrer Altersgruppe U12w bzw. U14 zu erringen. Die beiden qualifizierten sich zusammen mit Joel Reuscher, Frederik Hesse und Mathilda Kempkens für die Verbandseinzelmeisterschaft Anfang Januar.
  • Bei der BJEM U10 haben Nora Heilmann, Ricarda Huber und Jonathan Dötter weitere Podestplätze belegen können: Nora und Ricarda wurden jeweils Bezirksmeisterin U8w und U10w, Jonathan wurde Dritter in der U8.
  • Im Herbst haben wir in kleiner Runde gemeinsam Schachfuchs-Laternen gebastelt. Diese Aktion werden wir im nächsten Jahr wiederholen.
  • Dank der Sparkasse Krefeld durften sechs Schachfüchse ein Eishockey-Heimspiel der Krefelder Pinguine besuchen.
  • Im Rahmen der Städtepartnerschaft haben wir Kontakt zum Schachverein in Orsay aufgenommen. Am Martins-Wochenende fand ein erstes Schachturnier zwischen vier Schachfüchsen und zwei Jungen vom Schachverein Orsay statt. Währenddessen haben wir uns über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Schachvereine ausgetauscht und neue Ideen bekommen. Konkret haben wir direkt ein gemeinsames Lichess-Team aus der Taufe gehoben, über das wir zukünftig Online-Turniere spielen wollen.
Ein kurzer Blick voraus soll diesen Bericht beschließen

Am Samstag, den 03. Februar 2024 findet das nächste regionale Schachturnier in Kempen statt. Herzliche Einladung an alle Kinder unter 14 Jahren.

Weitere Aktionen haben wir schon überlegt – dazu aber mehr im neuen Jahr.

 

Der Jugendvorstand wünscht an dieser Stelle allen Schachfüchsen und allen Familien
schöne Weihnachtstage, einen guten Übergang und alles Gute im neuen Jahr!

Ein volles Wochenende

Dieses Wochenende (18./29.10.) haben vier von unseren Mannschaften wieder starke Leistungen gezeigt.

Gespielt haben am Samstag die erste und dritte Mannschaft der U20. Die erste Mannschaft deutlich gegen den Uedemer SK in der gewonnen. Die dritte Mannschaft hat leider knapp gegen die vierte Mannschaft von Turm Krefeld verloren.

Am Sonntag haben dann die dritte und U12 Mannschaft gespielt. Die Dritte hat gegen die zweite Mannschaft aus Kevelaer gewonnen und die U12 konnte ein Unentschieden erkämpfen.

Neben den Spielen waren noch andere Schachfüchse erfolgreich: Maria, Louis, Lucas und Michael sind jetzt C-Trainer. Dazu herzliche Gratulation von allen Vereinsmitgliedern!

Siegreicher Sonntag

Am Sonntag dem 22.10. haben sich drei unserer Mannschaften neuen Gegnern in ihrer zweiten Runde der Saison gestellt.

Unsere erste Mannschaft hat gegen den SV Wermelskirchen in der Regionalliga, unsere vierte in der Bezirksliga gegen den SC Straelen und unsere U14 Mannschaft hat gegen den Mönchengladbacher SV gespielt. Alle Mannschaften haben überragend gespielt und gewonnen.

Für die U14 findet die nächste Runde am 3.12. statt und für die beiden Herrenmannschaften am 12.11.

2. Runde der zweiten und fünften Mannschaft

Am Sonntag dem 15.10. haben unsere zweite und fünfte Mannschaft ihre zweite Runde ausgetragen.

Die zweite Mannschaft hat dabei gegen den SC Kevelaer in der Verbandsliga ein Unentschieden erspielt. Tim konnte am Ende die Niederlage verhindern. Die fünfte Mannschaft konnte gegen die sechste Mannschaft von Turm Krefeld in der Kreisliga gewinnen.

Für beide Mannschaften findet die nächste Runde am 5.11. statt.

BJEM Endrunde

Vom 11.10. bis zum 14.10. wurde die Endrunde zur Bezirksjugendeinzelmeisterschaft auf dem Wolfsberg in Kleve ausgetragen.

Vertreten waren wir wieder in fünf Altersklassen: In der U12 von Joel, Frederik, Johannes, Laurenz, Carl, Elsa (w) und Ricarda (w), in der U14 von Moritz, Frederik und Benedikt, in der U16 von Theo, Mathilda und Niels und in der U18 von Lucas.

Herausgestochen haben Elsa und Moritz, welche beide in ihrer Klasse den ersten Platz erringen konnten und Frederik, der es auf den dritten Platz geschafft hat. Joel erreichte Platz 4, Theo Platz 5, Ricarda Platz 6, Benedikt und Mathilda Platz 7, Niels Platz 9, Frederik Platz 10, Lucas und Johannes Platz 12, Laurenz Platz 15 und Carl Platz 20.

Letztes BJEM Qualifikationsturnier

Dieses Wochenende (30.9. und 1.10.) fand das letzte Qualifikationsturnier der BJEM in Kevelaer statt.

Wir waren wieder stark und breit mit 14 Schachfüchsen vertreten: In der U18 von Lucas, in der U16 von Niels, Noah, Mathilda und Theo, in der U14 von Frederik H., Moritz und Benedikt, in der U12 von Joel, Frederik O., Jonathan, Johannes und Laurenz und in der U12w von Elsa und Ricarda.

Erfolgreich waren diesmal Elsa (Platz 1), Joel (Platz 2), Frederik (Platz 1) und Theo (Platz 1). Lucas errang den 5. Platz, Niels den 7. Platz, Mathilda den 12. Platz, Noah den 15. Platz, Moritz den 4. Platz, Benedikt den 9. Platz, Ricarda den 4. Platz, Frederik O. den 6. Platz, Johannes den 8. Platz, Laurenz den 16. Platz und Jonathan den 21. Platz.

Die Endrunde findet vom 11. bis 14.10. auf dem Wolfsberg statt.

3. Runde der BJEM

Am Samstag fand das dritte Qualifikationsturnier der BJEM statt.

Mitgemacht haben in der U18 Lucas, in der U16 Niels und Noah, in der U14 Moritz, in der U12 Carl, Joel, Jonathan und Frederik und in der U12w Elsa, Mona und Ricarda.

Wir hatten dieses Mal drei erste Plätze (Moritz, Frederik und Elsa). Lucas wurde Neunter, Niels Vierter, Noah Zwölfter, Joel Sechster, Jonathan 25., Carl 29., Ricarda Siebte und Mona Achte .

Der letzte Termin ist am 30.09. in Kevelaer.

Am Sonntag fanden zwei Mannschaftsspiele und die U10 NRW Mannschaft Meisterschaft statt.

Bei der U10 Mannschaft Meisterschaft hat unsere Mannschaft (Theo, Frederik, Joel und Laurenz) den dritten Platz erreicht. Das Team hat sich damit für die Deutsche Vereinsmeisterschaft qualifiziert.

Die zwei Mannschaftsspiele waren für beide Mannschaften die erste Runde. Angetreten waren die zweite Mannschaft gegen die zweite Mannschaft von Rheinhausen in der Verbandsliga und die fünfte Mannschaft gegen die dritte Mannschaft von Geldern in der Kreisliga. Die zweite Mannschaft hat gewonnen und die fünfte leider knapp verloren.

Die zweite Runde findet am 15.10. statt.