Johannes tritt in die Fußstapfen seines Bruders: Bezirksmeister!

Am Samstag, 12.10.2019, dem ersten Herbstferientag wurden in Kempen die ersten Bezirksmeister der Saison 2019/2020 ermittelt. Die Schachfüchse Kempen hatten wie in den Vorjahren die Turnierausrichtung übernommen. Dass sie ihre Sache wieder sehr gut gemacht haben, konnten sie am Ende des Turniers erleben: Das Feedback der TeilnehmerInnen und der BegleiterInnen war durchweg positiv.

Alle TeilnehmerInnen, BegleiterInnen und Eltern erlebten ein entspanntes Turnier, das ohne Proteste auskam. Während der Runden hatten Eltern und BegleiterInnen das Wartezimmer, resp. das Elterncafe, für sich. Die Partien am ersten Brett konnten erstmals online verfolgt werden (begrenzt hier noch anzusehen).

In den Pausen verwandelte sich besagter Aufenthaltsraum in ein Spielzimmer, da die Schachfüchse einige Spiele aus der Spielekiste ausgepackt hatten: VierGewinnt, QuadroSchach, Abalone… und natürlich auch Schachbretter. Auch das Wetter spielte mit und so konnten die TeilnehmerInnen sich draußen austoben.

Nach fünf Stunden waren die sieben Runden gespielt und die Siegerehrung konnte beginnen:

Bezirksmeisterin in der Altersklasse U10 wurde Mathilda Kempkens, in der U8 Marie Mrugalski. Beide spielen in der Schachabteilung des TTC Geldern Veert.

Bezirksmeister in der Alterklasse U10 wurde Moritz Schott vom Mönchengladbacher Schachverein. In der U8 sicherte sich Johannes Hesse von den Schachfüchsen Kempen den Titel.

Herzlichen Glückwunsch den vier Meisterinnen und Meister.

Johannes tritt damit in die Fußstapfen von Frederik, der zwei Jahre zuvor ebenfalls den Bezirksmeistertitel U8 gewonnen hat. Frederik wurde in der Altersklasse U10 hinter Moritz Zweiter – Vize-Bezirksmeister U10.

Leider fanden sich nicht so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein wie in den Vorjahren. Ein Grund mag der neue Termin sein, der dadurch entstand, dass der tradierte Termin der Verbandseinzelmeisterschaft aus den Osterferien in den Januar gerutscht ist und die Bezirksmeisterschaften vorher gespielt werden sollten.

Wir freuen uns im nächsten Jahr auf weitere TeilnehmerInnen, denn Platz ist in der Burse in Kempen noch vorhanden.

Die einzelnen Ergebnisse gibt es auf der Seite der Schachjugend Linker Niederrhein.

Neulich in der Stadtbibliothek

Im Frühjahr hatten wir die Einladung der Kempener Stadtbibliothek im elektronischen Postfach: Frau Steuten fragte bei uns an, ob wir in diesem Jahr zusammen mit anderen Kempener Vereinen an dem bundesweiten Projekt Stadt-Land-Spielt! am 7. September teilnehmen möchten. Die Kempener Stadtbücherei wollte den Vereinen nämlich im Rahmen dieser Veranstaltung Raum bieten, Ihr Spiel zu präsentieren. Da haben wir natürlich keine Sekunde gezögert, weil wir ja immer für solche Aktivitäten zu haben sind.

Sowohl für uns als auch für die Stadtbibliothek war es wohl ein erfolgreicher Event. Ganz im Sinne des Projekts versammelten sich an unseren Tischen Jung und Alt, um vielleicht zum ersten Mal in das Schachspiel zu schnuppern oder aber auch um die Kenntnisse aufzufrischen. Einige kamen gezielt zu diesem Spieletag, der ja zuvor auch in der Presse beworben wurde. Da die Veranstaltung aber zu den normalen Öffnungszeiten stattfand, gab es somit auch Menschen, die dann eher aus Zufall auf die Spieledemonstrationen aufmerksam wurden. Freundlicherweise hat uns die Stadtbibliothek an einer ganz exponierten Stelle postiert: Direkt am Eingang in der Kinderbuchabteilung! Auch dieser Umstand hat vermutlich dazu geführt, dass wir sehr viele Interessierte an unseren Tischen hatten. Uns hat es auf jeden Fall sehr viel Freude gemacht, das Schachspiel zu präsentieren und tolle Gespräche zu führen. Das Ambiente in der Stadtbibliothek war ganz hervorragend, zudem wurden den eingeladenen Vereinen auch Getränke und Knabbereien zur Verfügung gestellt.

Wir danken der Stadtbibliothek an dieser Stelle nochmals recht herzlich, dass wir zu diesem Termin eingeladen wurden!

Die Presse hat ebenfalls über die Veranstaltung (auch schon im Vorfeld) berichtet.

Schachfüchse in freier Wildbahn

Wir nutzen häufig sich bietende Möglichkeiten, unser Hobby und unseren Verein auch außerhalb der gewohnten Spiellokale zu präsentieren. Aktuell haben wir drei solcher Veranstaltungen auf unserem Plan stehen. Wo kann man also demnächst die Schachfüchse außerhalb der Burse treffen?

Los geht es in Kempen am 15.06.2019. Auf der Sportanlage an der Berliner Allee findet auch in diesem Jahr das Team Adventure statt. Hier heißt es, in kleinen Mannschaften von 2-5 Personen verschiedene Stationen zu meistern und Punkte zu sammeln. In diesem Jahr werden nicht nur jugendliche Sportlerinnen und Sportler angesprochen, denn die Altersgrenze nach oben wurde de facto aufgehoben. Ein Event für die ganze Familie also. Die Wettbewerbe laufen von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Im September stehen dann zwei weitere Veranstaltungen ins Haus:

Am 07.09. beteiligt sich die Stadtbibliothek Kempen (Burgstraße) an dem bundesweiten Projekt Stadt-Land-Spielt! Wir freuen uns sehr über die Einladung, in diesem Rahmen dort das Schachspiel und schach-nahe Spiele vorzustellen. Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, über unser Angebot hinaus jede Menge neuer und alter Gesellschaftsspiele auszuprobieren. Zudem sind auch weitere Kempener Vereine (Kartenspiele) eingeladen. Die Aktion läuft von 11:00 bis 14:00 Uhr.

Schon eine Woche später sind wir, bereits zum dritten Mal, bei den KIDS IN ACTION. Dieser aktive Sportinformationstag für Kinder im Grundschulalter findet mit vielen Kempener Vereinen wieder in der Dreifachturnhalle auf der Ludwig-Jahn-Straße in Kempen in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr statt. Die jungen Besucherinnen und Besucher können hier nach Herzenslust die sportlichen Angebote der Kempener Vereine ausprobieren. Ausrichter dieser Aktion am 14.09. ist wie immer der KreisSportBund Viersen.

BJEM der Jüngsten in Kempen

Ein schönes Turnier liegt hinter uns – schön für die 21 Kinder, schön für die Begleiter und auch schön für die Schachfüchse.

Nach etwa sechs Stunden standen die neuen BezirksmeisterInnen und ihre Siegerpodest-Nachbarn fest – herzlichen Glückwunsch!

U08
1. Atal Faizi – Bezirksmeister U08 der Schachjugend Linker Niederrhein 2019
2. Burhan Sherbekov
3. Abasin Faizi

U08w
1. Viktoria Kwassowa – Bezirksmeisterin U08w der Schachjugend Linker Niederrhein 2019
2. Jule Klümpen

U10
1. Frederik Hesse – Bezirksmeister U10 der Schachjugend Linker Niederrhein 2019
2. Nodari Montignies
3. Finn Wendrich

U10w
1. Mathilda Kempkens – Bezirksmeisterin U10w der Schachjugend Linker Niederrhein 2019
2. Lara Lisa Marie Hesche
3. Constancia Silbernagel

Die komplette Tabelle gibt’s hier im Anhang: Rangliste BJEM.

Fotos folgen.

Zwischendurch konnten sich die TeilnehmerInnen und Begleiter an unserer Lasker-Rallye ausprobieren und auf den Spuren des einzigen deutschen Schach-Weltmeisters wandeln. Außerdem hatten wir einige Spiele aus unserer Spielekiste für Kurzweil und Ablenkung zur Verfügung gestellt, die auch intensiv genutzt wurden. Kuchen, Kaffee, Kaltgetränke und HotDogs dienten der Stärkung.

Mit einem Hinweis auf die Verbands-Jugend-Einzelmeisterschaft (VJEM) U10 am 13. April, einer Piratin-Rondo-Rolle für alle TeilnehmerInnen und vielen schönen Erlebnissen machten sich alle Beteiligten nach dem Turnier auf den Heimweg.

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Zwischenstände vereinsinterner Jugendturniere

Derzeit finden zwei Turniere im Jugendbereich statt.

Das Bronsteinturnier richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen mit einer Spielstärke von bis zu einer DWZ von 800. Es wird über einen Zeitraum von drei Monaten gespielt. Die Siegerehrung findet wie im vergangenen Jahr am Nikolaus-Spieleabend im festlichen Rahmen statt.

Nach einem Monat ergibt sich folgende Tabelle:

Außerdem hat es bereits ein Turnier der Blitz-Grand-Prix-Serie der Jugend gegeben. Hier setzte sich bei 11 Teilnehmer*innen Lucas (9 Punkte) vor Finn (8) und Jan (7) an die Spitze des Feldes.

Die nächsten Termine für den Grand-Prix, jeweils um 18 Uhr: 05.10. / 02.11. / 21.12. / 01.02.!

Stadtmeister 2018 ausgespielt

Am vergangenen Freitag wurden die letzten beiden Runden der diesjährigen Stadtmeisterschaft gespielt. Nach insgesamt sieben Schnellschachrunden (Fischer-Modus) konnten wir den Sieger küren: Kempener Stadtmeister im Schach 2018 wurde – wie im letzten Jahr – Sebastian Theis! Dazu unsere herzliche Gratulation! Sebastian errang 6 Punkte. Hinter ihm wurde Göran Barz mit 5,5 Punkten Zweiter. Udo Steingrobe reichten seine 5 Punkte zum dritten Platz. Auch diesen beiden Herren gilt natürlich unser Glückwunsch!

Den 12 Teilnehmern hat das kleine Turnier wieder viel Spaß gemacht. Zieht man in Betracht, dass das Teilnehmerfeld doch anders zusammengesetzt war als im vergangenenen Jahr, könnte man sich auf ein noch stärker besetztes Turnier 2019 freuen, wenn alle aus 2017 und 2018 mitmachen. Wie wär’s?

Die Abschlusstabelle:

Pl.NamePunkteBuchh.
1Sebastian Theis6
2Göran Barz5,5
3Udo Steingrobe5
4Armin Hesse4,5
5Bernd Roosen3,525,5
6Daniel Badermann3,523,5
7Ljubomir Pantic2,524
8Husam Abu Sanimeh2,523,5
9Ralf Frischknecht2,519
10Bruno Rousselet220
11Jos Zajec217,5
12Erik Bollow1,5

Jugend-Stadtmeister gesucht und gefunden

Am 16. März und am 20. April wurde um den diesjährigen Jugend-Stadtmeistertitel gespielt. Das Turnier war offen für alle Kempener Kinder und Jugendlichen, aber leider nahmen doch nur Vereinsmitglieder teil. Gespielt wurden insgesamt 5 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug.

Jugend-Stadtmeister im Schach 2018 wurde ohne Punktverlust am Ende Daniel Badermann. Dazu unsere herzlichste Gratulation! Zweiter wurde mit 4 Punkten Jules Brachmann. Bronze ging mit 3 Punkten an Jan Henrik Bollow. Auch diesen beiden jungen Herren gratulieren wir natürlich zu ihrer Platzierung.

Daniel ragt mit seiner Spielstärke natürlich ein wenig heraus. Aber insgesamt hatten wir spannende Spiele und einen harten Kampf um die Plätze, wie die abschließende Fortschrittstabelle zeigt:

Weltmeisterschaftskandidaten waren in Kempen

Vom 11. bis 28. März 2018 wurde der Herausforderer von Magnus Carlsen in Berlin ermittelt. Acht Super-Großmeister traten gegeneinander an. Die Schachfüchse haben sich eine Runde gemeinsam, quasi als Public Viewing, beim Vereinsabend angeschaut und gefachsimpelt. Als Kommentatoren lieferten Elisabeth Päthz und Ilja Zaragatski, sowie Melanie und Nikolas Lubbe – leider nicht in der Burse vor Ort, aber über den Livestream – das notwendige Fachwissen und die ein oder andere Anekdote aus der Schachwelt. Für den Impuls für dieses Public Viewing sorgte der Deutsche Schachbund – vielen Dank an dieser Stelle!

Wir freuen uns auf die Weltmeisterschaft, die im November (09.-28.11.) in London gespielt wird.

Für ein zukünftiges Public Viewing sollten wir festhalten: Ausreichend Internetvolumen auf der Simkarte und mehr Popcorn!

Achja, gewonnen hat übrigens GM Fabiano Caruana mit 9 Punkten aus 14 Partien!

WM-Kandidatenturnier – live mit den Schachfüchsen

Wer wird der Herausforderer von Magnus Carlsen bei der diesjährigen Schachweltmeisterschaft im November in London? Die Antwort gibt das Kandidatenturnier, das vom 10. – 28. März in Berlin ausgetragen wird. Dort treffen sich acht Spieler der Weltspitze, die sich auf unterschiedliche Weise für dieses Turnier qualifiziert haben.

Das Tolle diesmal: Die Schachfüchse werden im Rahmen einer Aktion des Deutschen Schachbundes die 11. Runde des Kandidatenturniers öffentlich live zeigen können!

Am

23. März 2018 (Freitag)
ab 16:00 Uhr
in der Burse, Kempen

dürfen wir den Spieltag öffentlich übertragen. Für diese Veranstaltung wird natürlich kein Eintritt erhoben. Wir freuen uns über viele Zuschauer. Insbesondere sind auch diejenigen recht herzlich eingeladen, die mit Schach bisher wenig Kontakt hatten. Wir möchten gerne zeigen, wie spannend und schön Schach sein kann.

(Es wurde vermutlich bemerkt, dass der Autor den falschen Begriff Public Viewing verweiden wollte, auch wenn dieser sich allgemein durchgesetzt hat.)

Aus dem Turnier im Kühlhaus Berlin-Kreuzberg wird einer dieser Herren als Herausforderer des Weltmeisters hervorgehen:

  1. Sergej Karjakin (Verlierer der WM 2016)
  2. Lewon Aronjan und
  3. Ding Liren (die beiden Bestplatzierten des Weltpokals 2017)
  4. Shakhriyar Mamedjarow und
  5. Alexander Grischuk (die beiden Bestplatzierten des Grand Prix 2017)
  6. Wesley So und
  7. Fabiano Caruana (beste gemittelte Elo-Wertungen 2017)
  8. Wladimir Kramnik (Wildcard der FIDE)

Weitere Informationen gibt es auf der entsprechenden Turnierseite des Deutschen Schachbundes.

[Update 05.03.2018]
Die Übertragung von Schachpartien und -turnieren soll offenbar aus einer etwas angestaubten Ecke geholt und somit publikumswirksamer dargeboten werden. Dies lässt sich zumindest aus einer heute veröffentlichten (englischsprachigen) Ankündigung des Broadcasters, der das Live-Streaming des Kandidatenturniers übernimmt, entnehmen.