Erster Saisonerfolg: unsere U10

Die U10 der Schachfüchse hat (und bereitet) seit einiger Zeit sehr viel Spaß! Gestern spielte unsere Mannschaft die letzten drei Runden der Meisterschaft auf Verbandsebene (SJNR). Hier gelang es, auf dem fünften Platz abzuschließen, welcher zur Teilnahme auf NRW-Ebene berechtigt. Ein wirklich großer Erfolg für unsere jüngsten Spielerinnen und Spieler Theo, Elsa, Johannes, Joel und Laurenz! Herzliche Gratulation und: Weiter so!

Die NRW-Meisterschaft findet schon in zwei Wochen am 25. September in Neuss statt. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Tolles Ergebnis bei den DVM U10

Ihr habt die Schachfüchse in allerbester Manier vertreten

Vom 12-14.08.2022 fand die Deutsche Vereinsmeisterschaft U10 in Düsseldorf statt. Es war das Nachholturnier von 2021, das wegen Corona auf dieses Jahr verschoben werden musste. Die Schachfüchse waren mit fünf spielbegeisterten Kindern vertreten: Theo, Elsa, Johannes, Joel und Laurenz. Direkt am Rhein und bei gutem Wetter durften sie sich mit den besten Kindern aus Deutschland messen. Insgesamt spielten 40 Mannschaften zu je 4 bis 5 Kindern mit viel Spaß und Konzentration mit.

Schachlich war es ganz und gar nicht einfach, insbesondere an den ersten Brettern, an denen die Kinder wegen des Nachholtermins auch zum Teil ein oder zwei Jahre älter waren und dort teils mit einer deutlich höheren DWZ auftauchten als unsere Vertreter. Gespielt wurden 7 Runden mit dem Zeitmodus 55+5 Sek. Am Ende errang unsere Mannschaft den hervorragenden 22. Platz und war damit 17 Plätze besser als gesetzt. Die Kinder sind zurecht stolz auf ihre sehr gute Leistung und freuen sich über eine deutliche Verbesserung ihrer DWZ von bis zu 121 Punkten.

Aber schon am 28.08.2022 beginnt für die U10 die neue Saison mit den Mannschaftsmeisterschaften auf Verbandsebene (Schachjugend Niederrhein). Wir wünschen wieder viel Erfolg!

Oh, wie ist das schön

Jubelgesang! Die sportliche Erfolgsserie unserer Mannschaften, vor allem im Jugendbereich, hält weiter an. Am vergangenen Samstag fand für unsere erste U20 die 4. Runde in der Jugend-Regionalliga statt. Bereits nach diesem vorletzten Spieltag ist das Team der Schachfüchse nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Was bedeutet das? Unsere erste U20 konnte damit vorzeitig den Titel Niederrhein-Jugendmannschaftsmeister erringen! Und zur Belohnung darf sie in der nächsten Saison in der NRW Jugendliga spielen. Das ist großartig. Somit schwingt sich diese Mannschaft mal wieder in bislang unerreichte Sphären auf, denn in die NRW-Liga hat es bis jetzt noch keine Schachfüchse-Mannschaft geschafft. Wir übermitteln an dieser Stelle die herzlichsten Glückwünsche zu diesem hervorragenden Erfolg!

Bisher spielten in dieser Saison in der U20 Schachfüchse Kempen 1:
Mannschaftsführer Louis Nopper, Tim Friemel, Jan Bollow, Michel Loheide, Lucas Hesse, Philipp Engelen, Jakob Schalm, Finn Wetzels, Theo Heilmann.

Fast schon traditionell bereitet uns aber auch die U12 wieder viel Freude: Ganz aktuell erreicht uns die Nachricht, dass der erlangte dritte Platz unserer Mannschaft in der Qualifikationsrunde die Teilnahme auf NRW-Ebene erlaubt. Hier geht die Reise in dieser Saison also weiter. Wie in den letzten Jahren, ein tolles Ergebnis!

Für die U12 spielten in der Qualifikationsrunde:
Frederik Hesse, Theo Heilmann, Johannes Hesse, Mathilda Kempkens, Moritz Schwind, Elsa Heilmann.

Oh, wie ist das schön…

Eine vierte Mannschaft in der Jugend

Die Schachjugend des Bezirks hat beschlossen, in dieser Saison für die U20 eine Liga-Spielrunde durchzuführen. Wir als Schachfüchse haben dort eine Mannschaft gemeldet. Da sich daneben leider nur zwei weitere Mannschaften (Issum und Schiefbahn) gefunden haben, wird dieser Wettbewerb in einer Doppelrunde ausgetragen. Auch gut.

[Update 10.01.2022]
Der TSV Meerbusch hat eine neu gegründete Schachabteilung und stellt ebenfalls eine U20-Mannschaft. Diese Abteilung ist so jung, dass sie bislang noch keine Vereinskennziffer und keinen Eintrag im Ergebnisportal hat. Somit haben wir in der Liga nun eine gerade Anzahl an Mannschaften. Prima, kein Spielfrei mehr und zwei Spiele zusätzlich!
[Update Ende]

Viele (vor allem erfahrene) Spieler sind ja bereits in den Jugendmannschaften auf Verbandsebene eingebunden (Erste U20, U14, U12). Es gibt aber einige junge Schachfüchse, die dort aus unterschiedlichen Gründen nicht spielen können oder möchten. Da kommt uns der nun startende Wettbewerb auf Bezirksebene äußerst gelegen. Den erwähnten Spielerinnen und Spielern wird so nämlich eine hervorragende Möglichkeit geboten, auf einem angemessenen Niveau Spiel- und vor allem Wettbewerbspraxis zu sammeln. Es freut uns sehr, wenn wir allen Kindern und Jugendlichen, die prinzipiell gerne an Liga-Wettkämpfen teilnehmen möchten, dies auch unkompliziert ermöglichen können.

Vier Mannschaften sowohl bei den Erwachsenen als auch in der Jugend: Ein schönes Verhältnis.

Ein Turnier, ein Turnier!

Mit der Überschrift, die ein wenig an einen Sketch von Loriot erinnern soll, möchten wir unsere Freude ausdrücken, dass wir am vergangenen Samstag mit zwei unserer Jugendmannschaften an einem Turnier teilgenommen haben – so ganz in echt!

Die Schachjugend NRW hatte zum Qualifikationsturnier für die Endrunde der Jugend-Mannschaftsmeisterschaften auf Landesebene gerufen. Mit unserer U12 und unserer erstmalig aufgestellten U14 haben wir diese Herausforderung in Dortmund angenommen. Neun Kinder haben sich mit drei erwachsenen Mannschaftsführern und Betreuern auf den Weg zum dortigen Heisenberg-Gymnasium gemacht. Es spielten Frederik Hesse, Theo Heilmann, Johannes Hesse, Mathilda Kempkens und Insa Kahlen in wechselnder Besetzung für die U12, die U14 vertraten Lucas Hesse, Niels Bollow, Nodari Montignies und Noah Wiench.

Fast wie früher

Das Turnier war im Hinblick auf die Corona-Rahmenbedingungen bestens organisiert. An dieser Stelle ein großes Dankeschön! Gespielt wurde im PZ und in der Mensa des Gymnasiums. (Der Vollständigkeit halber: Die U12w, für die wir keine Mannschaft stellten, spielte in einem Nebenraum.) Glücklicherweise war das Wetter so, dass die Erwachsenen sich im Freien aufhalten konnten. Außerdem konnten unsere jungen Spielerinnen und Spieler dort ihre Pausen aktiv 😉 gestalten. In den Räumen konnten die Abstände in der Regel gut eingehalten werden. Das obligatorische Tragen einer Maske im Gebäude während des gesamten Turniers war nicht störend. Es gab sogar eine kleine Cafeteria mit Kaffee und (auch der Lage geschuldet) abgepackten Lebensmitteln: Schokoriegel, Chips, eben was man so braucht.

Unsere neue U14

Aus schachlicher Sicht können wir ganz zufrieden sein. Wir haben gemäß dem Potenzial der beiden Mannschaften das Turnier beendet. Uns ging es am Wochenende zunächst darum, dass sich die Kinder in ihrem jeweiligen Team zusammenfinden. Schließlich muss die U12 ja im Grunde völlig neu aufgestellt werden, und wir haben vor, in der bald kommenden neuen Saison erstmalig eine U14 aufzustellen. Das Vorhaben ist gelungen, die Mädchen und Jungs haben gut harmoniert und sich eingespielt. Alle haben gute Spiele gezeigt und die neuen Spieler konnten sich mit Schach unter Wettbewerbsbedingungen vertraut machen. Beide Mannschaften landeten am Ende auf ihrer gesetzten Position.

Hier das Kurzergebnis über die jeweils sieben Runden Schnellschach (15+5) in der Form Mannschaftspunkte(Brettpunkte):
U12: 0(0) – 0(1) – 1(2) – 0(0) – 0(1,5) – 1(2) – 0(1) = 2(7,5) => 11. von 12
U14: 0(0) – 0(0) – 1(2) – 0(0) – 2(3) – 1(2) – 1(2) = 5(9) => 15. von 16

In jeden Fall war festzustellen, dass unsere Kinder wieder einmal den größten Spaß unter allen Teilnehmern hatten. So kann es weitergehen.

Schön war’s!

Jugendtermine in Corona-Zeiten

Wie im vorherigen Blog-Beitrag angekündigt, geht es langsam mit Schach am Brett („Fachsprech“: Over-The-Board) wieder los.

Am 29.08. fanden bereits die NRW Einzel-Meisterschaften der U10 statt. Hier spielten Frederik und Mathilda mit. Frederik belegte den 20. Platz bei 26 Jungs. Bei den 17 Mädchen wurde Mathilda Achte!

Am 24.10. spielt die Zweite Jugend auswärts um 12 Uhr in Uedem gegen deren Zweite Jugend.

Am 25.10. spielt die Erste Jugend ihre Nachholpartie gegen Heinsberg, auswärts um 11 Uhr.

Am 31.10. findet die BJEM Vorrunde Mitte in Krefeld statt:
U18 – hier duelliert sich Louis mit Sidney Panjer in einer Langzeitpartie.
U16 – Tim spielt gegen Ardan Bayram, ebenfalls mit langer Bedenkzeit.
(Tim und Louis sind bereits für die Endrunde qualifiziert.)
U14 – hier spielen Niels und Lucas gegen zwei andere Jungs um die beiden Qualifikationsplätze für die Endrunde.
U12 – im größten Turnier spielen: Nodari, Mathilda, Noah, Frederik und Johannes. Bei 10 Teilnehmern qualifizieren sich vier Jungs und mind. zwei Mädchen.

Am 08.11. spielt unsere U10 Mannschaft bei der NRW Meisterschaft mit. Beginn ist um 11 Uhr. Der Ort ist noch unklar.

Am 21.11. findet das letzte Spiel der Ersten Jugendmannschaft daheim in der Burse gegen die Xantener Schachjugend statt. Anzug ist um 15 Uhr. Ebenfalls an diesem Termin und am gleichen Ort spielt die Zweite Jugend gegen die Zweite Jugend aus Kleve.

Die U12 steht vor der nächsten Häutung

Am 1. März bestritt unsere U12-Mannschaft das letzte Spiel in der Verbands-Finalrunde. Dabei konnte gegen den Düsseldorfer SK ein abschließendes Unentschieden eingefahren werden, was der jungen Truppe am Schluss den 4. Tabellenplatz sicherte. Ein ganz hervorragendes Ergebnis, weil es die bislang beste Platzierung einer Schachfüchse-U12 darstellt! Der dritte Platz qualifizierte noch zur Teilnahme auf NRW-Ebene, die Chancen für ein Nachrücken standen schlecht und dazu ist es nun ja auch nicht gekommen. Dennoch danken wir den fünf in wechselnder Besetzung spielenden jungen Schachfüchsen und gratulieren zu einer wieder mal sehr schönen Saison(-leistung): Niels Bollow, Frederik Hesse, Kaan Yüce, Dorian Ebus und Nodari Montignies.

Ein besonderer Dank geht an Niels, Kaan und Dorian, die teilweise schon mehrere Jahre Teil dieser Mannschaft waren, aber nun leider zu alt für die U12 der nächsten Saison sind. Sie setzen nun ihre Schachkarriere in der U20 oder sogar in den Seniorenmannschaften fort. Auch in diesen Mannschaften wurden die drei Jungs gelegentlich jetzt schon eingesetzt.

Es mag zwar so sein, dass ein Großteil des Stamms wegfällt, aber wir sind trotzdem guter Dinge, auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige U12 der Schachfüchse aufstellen zu können: Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. Auf geht’s!

Außer Spesen nichts gewesen… kampflos gewonnen

Vergangenen Samstag standen zwei Auswärtsfahrten für unsere U20 Jugendmannschaften im Kalender. Während die Erste nach Ratingen aufbrach und einen ausgespielten Mannschaftssieg mit 16-8 nach Kempen brachte, kam die Zweite in den fraglichen Genuss, mit 18-0 kampflos zu gewinnen. Leider erhielten wir diese Nachricht aber erst, als wir schon in Rheydt waren.

Schade, dass die jungen Schachfüchse ohne Schach zu spielen wieder den Heimweg antreten mussten. Mit gutem Kuchen und leichten Witzen hatten aber alle nach der ersten Enttäuschung noch viel Spaß.

Zum dritten Mal in Folge: Die U12-Mannschaft erreicht die Verbands-Endrunde

Erfreulicherweise hat es die Mannschaft unserer Jüngsten ein weiteres Mal geschafft, ihre Saison in eine Verlängerung zu bringen. Auch dieses Mal ist sie in der Finalrunde der besten Sechs des Verbandes dabei. Das erste der drei Spiele dieser Runde ist bereits am 1. Februar in Düsseldorf (DSV 1). Es folgt das Spiel gegen den Turm Krefeld (ebenfalls auswärts), ehe wir dann den DSK 1 empfangen dürfen.

Herzliche Gratulation an die Mannschaft zum tollen Erfolg! Bisher wurden Niels Bollow, Frederik Hesse, Kaan Yüce, Dorian Ebus und Nodari Montignies eingesetzt, die ihre Sache offenbar sehr gut gemacht haben. Dorian hat sogar seine erste DWZ erlangt. Wir haben auch bereits ein wenig den „Generationenwechsel“ geübt, da Niels, Kaan und Dorian in der Folgesaison nicht mehr dieser jüngsten Schachfüchse-Mannschaft angehören dürfen. Dies werden wir vermutlich auch in dem einen oder anderen Spiel dieser Finalrunde so machen.

Wir wünschen der Mannschaft in den anstehenden Partien viel Erfolg!

Hervorragende Saison der U12-Mannschaft am Ende leider nicht gekrönt

Ein Sieg im heutigen letzten Spiel der Finalgruppe auf Verbandsebene hätte unserer U12 vermutlich die Teilnahme an der NRW-Runde ermöglicht. Leider konnten uns aber die junge Dame und die jungen Herren des OSC Rheinhausen knapp besiegen. Mehr als ein Unentschieden wäre heute aber vermutlich nicht drin gewesen. Im Vorfeld war klar, dass diese Finalrunde ein harter Brocken sein wird – so ist es ja auch schließlich gekommen.

Insgesamt war diese Saison aber ein weiteres Mal ein Ausrufezeichen unserer U12-Mannschaft! Bereits zwei Spielzeiten hintereinander konnte sie nun in die Finalrunde auf Verbandsebene einziehen. In diesem Jahr gab es sogar die realistische Chance auf eine Teilnahme an der NRW-Meisterschaft. Wir gratulieren den fünf eingesetzten jungen Spielern Lucas Hesse, Kaan Yüce, Niels Bollow, Frederik Hesse und Dorian Ebus zu ihren tollen Leistungen!

Über die Saison hinweg haben unsere U12-Spieler durch die Bank eine erfreuliche Entwicklung genommen. Gerade bei den eher noch unerfahrenen konnte sowohl von Spieltag zu Spieltag als auch im Training eine Verbesserung der Spielstärke und des Spielverständnisses beobachtet werden.

Für Lucas war dies nun, nach langer Zugehörigkeit, seine letzte Saison für die U12-Mannschaft – er scheidet in der nächsten Saison aus Altersgründen aus und muss dann verstärkt in der U20 und den Erwachsenenmannschaften ran. Bis zur nächsten Spielzeit heißt das für uns, die nachrückenden Spielerinnen und Spieler an diese Mannschaft heranzuführen. Mal wieder ein naturgemäßer Wechsel in der Teamzusammensetzung. Wir kriegen das hin, auch wenn Lucas‘ Erfahrung zunächst sicherlich fehlen wird. Also keine Teilnahme am Verbands-Finale in der nächsten Saison? Das würde ich so nicht in Stein meißeln wollen…