Zwischenstände vereinsinterner Jugendturniere

Derzeit finden zwei Turniere im Jugendbereich statt.

Das Bronsteinturnier richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen mit einer Spielstärke von bis zu einer DWZ von 800. Es wird über einen Zeitraum von drei Monaten gespielt. Die Siegerehrung findet wie im vergangenen Jahr am Nikolaus-Spieleabend im festlichen Rahmen statt.

Nach einem Monat ergibt sich folgende Tabelle:

Außerdem hat es bereits ein Turnier der Blitz-Grand-Prix-Serie der Jugend gegeben. Hier setzte sich bei 11 Teilnehmer*innen Lucas (9 Punkte) vor Finn (8) und Jan (7) an die Spitze des Feldes.

Die nächsten Termine für den Grand-Prix, jeweils um 18 Uhr: 05.10. / 02.11. / 21.12. / 01.02.!

BJEM für die Jüngsten in Kempen, Vorfreude auf Borne

Wie im letzten Jahr möchten wir mit einem kleinen Ausblick auf aus unserer Sicht Highlights starten, die organisatorisch in unserer Hand liegen.

Schon Ende des Monats, am 27. Januar, finden bei uns in Kempen in der Burse die Bezirks-Jugendeinzelmeisterschaften in den Alterklassen U10 und U8 (jeweils m/w) statt. Wir freuen uns sehr, dass wir Gastgeber dieser Veranstaltung sein dürfen, zumal diese erstmalig ausgerichtet wird! Die Vorbereitungen dazu werden uns also schon zu Beginn des Jahres in Atem halten.

Im August fahren wir – mittlerweise kann man das schon als traditionell bezeichnen – mit einer wieder hoffentlich großen Gruppe zu den ONJK nach Borne in den Niederlanden. Für unsere Kinder und Jugendlichen ist es eine der besten und schönsten Veranstaltungen eines Jahres, sowohl aus schachlicher Sicht als auch bezogen auf das gebotene Rahmenprogramm. Die Anmeldebögen haben wir bereits Ende des letzten Jahres an die Eltern verteilt, wir erwarten nun in diesem Monat die Rückmeldungen. Dann können wir mit den konkreten Planungen, wie beispielsweise das Mieten der Unterkunft, fortfahren. Die mitspielenden Kinder und Jugendlichen freuen sich, ebenso wie die Betreuer, schon sehr auf die Woche Intensivschach.

Neben diesen beiden Highlights gilt es natürlich, mit unseren Mannschaften den normalen Spielbetrieb zu absolvieren. Dazu gesellen sich die verschiedenen Tagesturniere (vor allem im Jugendbereich), an denen wir teilnehmen werden.

Wenn man möchte, kann man bei uns also auch in diesem Jahr wieder sehr viel Schach spielen.

Und falls jemand neugierig auf Schach und auf die Schachfüchse geworden ist: Einfach mal an einem unserer Trainingsabende vorbeischauen!

Zwischen Vorrunde und NRW

Zu Anfang jeder Schachsaison finden die Einzelmeisterschaften im Bereich Mitte statt. Die Besten jeder Altersklasse aus den drei Bereichen Nord, Süd und Mitte qualifizieren sich dann für die sogenannte Endrunde der Bezirksmeisterschaft am Wochenende vor Weihnachten auf dem Wolfsberg.

In diesem Jahr waren es von den Schachfüchsen leider nur Lucas (in der Altersklasse U12) und Louis (in der Altersklasse U16). Das dürfen in den nächsten Jahren gerne wieder mehr Schachfüchse sein, denn das Turnier ist eine feine Sache! Neben den obligatorischen Runden Schach gibt es u. a. ein Rahmenprogramm, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Aber auch der elternfreie Zeitraum, bei dem sich neue Bekanntschaften und Freundschaften ergeben, wird von den Teilnehmern genossen.

Die Endrunde U12 wird in zwei Turnieren (A & B) gespielt. Aus dem A Turnier kann man sich für die Verbandseinzelmeisterschaften der Schachjugend Niederrhein (kurz: VJEM) qualifizieren.

Dies ist Lucas als Vierter gelungen! Mit zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Remis belegte er den 4. Platz.

Mit ebenfalls 2,5 Punkten ist Louis in der Altersklasse U16 Dritter geworden und hat sich ebenfalls für die VJEM qualifiziert.

Zweieinhalb Wochen später. Weihnachten und DVM sind vorüber. Der Jahresübergang ist gut verlaufen.

Am gleichen Ort, ebenfalls auf dem Wolfsberg, finden die VJEM statt. Louis und Lucas sind wieder fit, motiviert und bereit sich für die Einzelmeisterschaften der Schachjugend NRW (NRW JEM) zu qualifizieren.

Doppelt so lange, doppelt so groß und doppelt so spaßig wie die BJEM sind die VJEM. Mit vier Übernachtungen, sieben Runden Schach, einem vielfältigen Rahmenprogramm und wieder ohne Eltern sind VJEM das erste Schach-Highlight im neuen Jahr.

Louis ist Neunter der Startrangliste und darf direkt gegen den Zweiten in der 1. Runde ran. Nach vier Runden hat er 2,5 Punkte und belegt einen guten Platz im Mittelfeld.

Lucas ist 13. der Startrangliste. Hier spielen 18 Teilnehmer mit. Nach vier Runden hat er 3 Punkte und belegt einen der vier Qualifikationsplätze für die NRW JEM.

Fortsetzung folgt.

Heißa, bald ist ONJK

Riesige Vorfreude: Noch eine Woche bis zur ONJK 2017 in Borne! In diesem Jahr fahren von den Schachfüchsen sechs Kinder und Jugendliche als Teilnehmer und zwei Betreuer zu diesem großen und sehr schönen Event in den Niederlanden. Auch wenn das Turnier erst am Montag (07. August) startet, werden wir bereits am Sonntag davor anreisen. Es hat sich gezeigt, dass eine Anreise am ersten Spieltag ungünstig ist, einerseits im Hinblick auf das Beziehen der Unterkunft, andererseits ist dann die Vorbereitung auf das erste Spiel nicht optimal.

Die Vorbereitungen für diese tolle Turnierfahrt sind schon lange abgeschlossen, die Teilnehmer trainieren (hoffentlich!) trotz der Sommerferien. Wir sind in den Altersklassen B bis E vertreten: Jakob Schalm (B), Louis Nopper und Finn Wetzels (C), Jan Henrik Bollow und Julien Nowak (D), sowie Lucas Hesse (E). Der größte Teil von ihnen sind „alte Hasen”, die mindestens bereits ein Mal in Borne dabei waren. In diesem Jahr haben wir erstmals niemanden in den Gruppen F, G und H der Unter-10-Jährigen.

Sowohl aus schachlicher Sicht als auch bezüglich Gruppenbildung haben wir in den letzten Jahren nur sehr gute Erfahrungen mit unserer Turnierfahrt zur ONJK gemacht. Unserer Meinung nach ist eine Teilnahme sehr empfehlenswert! Von dem diesjährigen Event wollen wir hier „live“ berichten.

Zudem haben uns in den letzten Wochen natürlich auch die Mannschaftsaufstellungen sowohl der Junioren als auch der Senioren für die kommende Saison beschäftigt. Wenn diese offiziell im Netz verfügbar sind, werden sie auch auf unseren Seiten veröffentlicht.

Aktivitäten zu Beginn des Jahres

Wir freuen uns schon sehr auf zwei Ereignisse, deren Planung und Vorbereitung uns zu Beginn des Jahres verstärkt beschäftigt haben und teilweise weiterhin beschäftigen.

Natürlich ist dies zum einen das Jugend-Schnellschachturnier, das wir zusammen mit der Gesamtschule Kempen in diesem Jahr zum zweiten Mal ausrichten werden. Die durchweg überaus positiven Reaktionen auf das letztjährige Turnier haben gar keine Zweifel an einer Neuauflage aufkommen lassen. Trotzdem gibt es immer etwas zu verbessern, auch wenn es nur Kleinigkeiten sein sollten. Dem möchten wir uns natürlich ebenso widmen, ganz nach dem japanischen kaizen (Streben nach kontinuierlicher und unendlicher Verbesserung). Die Planungen für das Turnier sind indes im Großen und Ganzen abgeschlossen, die Ausschreibung ist ja Anfang Januar veröffentlicht worden.

Wir sind sehr erfreut, dass aktuell bereits ein Dutzend Spieler angemeldet sind! Wir denken, dies ist für den frühen Zeitpunkt schon recht viel.

Das zweite Projekt befasst sich mit der Turnierfahrt zur ONJK in Borne (Niederlande). Die offene niederländische Jugendmeisterschaft ist ein grandioses Event, das wir sehr gerne bewerben! Es ist ein recht hochkarätiges Turnier, bietet schachlich also eine Menge. Das Ambiente ist ganz hervorragend, die Kinder und Jugendlichen werden auch neben dem Schach bestens unterhalten. Für unsere Teilnehmer war es bisher auch stets ein großartiges Gruppenerlebnis.

Wir planen, in diesem Jahr dann bereits zum dritten Mal mit einer recht starken Anzahl Jugendlicher dort präsent zu sein. Auch hier sind bereits viele Vorbereitungen getroffen worden. Beispielsweise haben wir uns schon um eine Unterkunft gekümmert, was in Borne und Umgebung leider nicht so einfach ist. Zudem sind die internen Anmeldebögen den Eltern zugegangen. Liebe Eltern der Schachfüchse-Jugend: Bitte den Stichtag 28.02.2017 auf den Anmeldebögen nicht vergessen!

Wie gesagt, sowohl auf unser Turnier als auch auf Borne freuen wir uns wirklich sehr.